Maike Grunwald. Zeichnen kann man auch zu Zweit.

Zeichnen kann man auch zu Zweit

Maike Grunwald. Zeichnen zu Zweit.Während einer langen Zugfahrt folgte ich einem spontanen Impuls und schrieb auf Facebook:

„Freiwillige gesucht von „Nicht-Zeichnern“ , die mir ihre Zeichnung einer Figur (oder auch nur das Gesicht) spenden. Sie darf krumm, schief, hässlich und total talentfrei sein. Einfach abfotografieren. Nur Bleistift reicht. Bitte per PN an mich. Ich freue mich riesig, keine Kritik zu befürchten. Mehr verrate ich hier nicht. Mitmacher bekommen auch was zurück!“

Warum?

Bilder anderer weiter zu malen macht Spaß und ändert die Perspektive.

Ich wollte „Geburtshilfe“ leisten. Manchmal stecken Zeichnungen. Bilder von Figuren in uns fest, weil wir an uns zweifeln. Die unzähligen Glaubenssätze kennen wir zur Genüge. Einen Stift und ein Blatt Papier nehmen wir daher nicht in die Hand.

Maike Grunwald. Zeichnen zu Zweit.Ich war neugierig. Würde ich überhaupt ein Bild bekommen? Eigentlich war ich mir sicher, dass in allen Zeichnungen Potential stecken würde. Mich bewegt nicht die Frage: „Wie zeichne ich richtig?“  sondern „Wie wird eine Zeichnung lebendig?“

Zu guter Letzt langweilte ich mich ehrlich gesagt etwas während der Zugfahrt.

Ich bin sehr dankbar für alle, die mir ihre Zeichnung anvertraut haben. Die Urheber bleiben erstmal anonym.

Hier sind sie.

„Die Muffin-Geist-Bande“, wie eine Teilnehmerin so nett schrieb.

 

Wie bin ich mit den Zeichnungen umgegangen?

Ich könnte „falsche“ Linien kritisieren oder gelungene hervorheben.

Ich könnte Perfektion suchen oder im Unperfekten die Besonderheiten entdecken.

Ich habe mich entschieden, das Potential zu sehen.

Ich habe die spannendsten, klarsten, „richtigsten“ und für mich interessantesten Linien nachgezeichnet.

Ich habe Kleinigkeiten ergänzt.

Ich habe mit Möglichkeiten experimentiert, wie zum Beispiel mit der Position der Augen.

Zum Schluss habe ich sie farbig gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.